Viereinhalb Jahre Haft für Bankräuber

Ein Bankräuber, der im vergangenen Jahr eine Filiale der Sparkasse in Bad Gögging überfallen hat, ist vor dem Landgericht in Regensburg zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Der 32 jährige Mann war im Oktober 2013 in die Filiale im Landkreis Kelheim eingedrungen und hatte mit vorgehaltener Waffe rund 21.000 Euro erbeutet.  Eine großangelegte Suchaktion der Polizei blieb zunächst erfolglos. Erst ein Fahndungsfoto brachte den Erfolg: Die Ex-Frau des jetzt Verurteilten Bankräubers brachte die Ermittler damals auf die richtige Spur.

Der 32 Jährige hatte die Bank wegen seiner eigenen finanziellen Probleme überfallen. Er hatte hohe Spielschulden und war arbeitslos.

MF