Viele Einbrüche in und um Regensburg: Zeugenaufrufe aber auch Ermittlungserfolge

Die Regensburger Kriminalpolizei hat in den letzten Tagen viel mit Einbrüchen zu tun gehabt. Bislang hat die Polizei aber wenige Hinweise, die zu den Tätern führen könnten. Darum werden mögliche Zeugen um Hilfe gebeten. Einen Einbruch vom April konnte die Kripo dagegen aufklären.

 

Regensburg: Zwei PKW aufgebrochen

In der vergangenen Nacht bzw. in der Nacht vom 30. auf 31.08.2016 drangen Automarder gewaltsam in zwei Fahrzeuge ein und entwendeten daraus Gegenstände im Wert von mehreren Hundert Euro.

Im Zeitraum vom 30.08., 20.15 Uhr bis 31.08.2016, 12.30 Uhr drang ein bislang Unbekannter in ein Smart for two Cabriolet ein, das versperrt auf einem Parkplatz in Dechbetten abgestellt war. Nachdem er mit brachialer Gewalt die Scheibe der Fahrertür heruntergedrückt hatte, entwendete der Täter ein hochwertiges Autoradio.

Am 31.08.2016, in der Zeit von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr, schlug ein bislang Unbekannter die hintere linke Seitenscheibe eines Audi Avant ein, der unter der Mariaorter Eisenbahnbrücke abgestellt war und entwendete daraus eine Geldbörse mit Inhalt.

Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von ca. 700 Euro.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Zeugenhinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888.

________________________________________________

Beratzhausen: Einbruch in Wohn- und Geschäftshaus – Erneuter Zeugenaufruf

Im Zusammenhang mit einem Einbruch in ein Wohn- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße bittet die Kripo Regensburg aufgrund neuer Erkenntnisse erneut um Zeugenhinweise.

Wie bereits berichtet, drang ein bislang Unbekannter am 26.08.2016, in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr, gewaltsam in ein Wohn- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße ein und entwendete daraus einen Möbeltresor, in dem sich mehrere Tausend Euro befanden. Als die Bewohnerin des Hauses am Tattag, kurz nach 16.00 Uhr das Gebäude verließ, kam ein Mann auf sie zu und fragte sie, ob in dem Geschäft auch Fanartikel eines Fußballvereines verkauft würden. Nach Ansicht der Frau handelte es sich dabei lediglich um einen Vorwand, denn der Mann fuhr unmittelbar danach mit einem Fahrzeug weg. Bei ihm könnte es sich um den Täter handeln.

Beschreibung:  ca. 25 – 30 Jahre alt , 185 – 190 cm groß und schlank. Der Mann trug kurze dunkle Haare und einen Dreitagebart. Er sprach Hochdeutsch und war mit einem weißen T-Shirt, Bermudashorts (Farbe unbekannt) und grauen Nike-Turnschuhen bekleidet. Er führte einen schwarzen Rucksack mit sich.

Zeugen, die den Mann gesehen haben bzw. denen in Tatortnähe ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.

________________________________________________

Regensburg: Kripo klärt schadensträchtigen Einbruch auf

Aufgrund eines DNA-Treffers gelang es Beamten der Kripo Regensburg einen Einbruch in ein Bürogebäude aufzuklären.

Wie bereits mitgeteilt, wurde in der Nacht vom 04. auf 05.04.2016 das rückwärtige Fenster eines Bürogebäudes in der Greflingerstraße eingeschlagen. Durch dieses gelangte der Täter in das Anwesen und durchsuchte mehrere Büros. Er entwendete u.a. ein Laptop und Bargeld im Gesamtwert von ca. 1.000 Euro.

Aufgrund seiner äußerst rabiaten Vorgehensweise, der Täter hebelte mehrere Dutzend Schranktüren auf bzw. riss diese aus der Verankerung, beläuft sich der Sachschaden auf mehrere Tausend Euro.

Die Untersuchung einer am Tatort gesicherten Blutspur führte nun zu einem DNA-Treffer.

Bei dem dringend Tatverdächtigen handelt es sich um einen 32-jährigen, arbeitslosen Lagerarbeiter.

Bei seiner Vernehmung machte er keine Angaben zu Sache.

 

PM/LH