Versuchter Raubüberfall in Regensburg

Die beiden Schüler waren zu Fuß in der Albertstraße in Richtung des Hauptbahnhofes unterwegs. Auf dem Fußweg zum Peterskircherl traten ihnen zwei unbekannte Männer entgegen, packten die beiden und forderten die Herausgabe von Geld und Wertgegenständen. Die beiden Geschädigten verweigerten dies, was zur Folge hatte, dass einer der beiden Täter den 15-Jährigen im Bereich des Oberkörpers schlug. Anschließend flüchteten die Täter ohne Beute in Richtung des Hauptbahnhofes.

Die beiden jungen Männer blieben durch die Schläge unverletzt.

Die Regensburger Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Zeugen den Vorfall oder die flüchtenden Täter beobachtet haben. Die beiden Flüchtigen werden wie folgt beschrieben:

  • Person 1: männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, sehr korpulent, Tätowierung am Hals, dunkle Jacke
  • Person 2: männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß,  führte eine Gehhilfe mit sich.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0941/506-2888 an die Kripo Regensburg zu melden.

 

PM