Vermisster wahrscheinlich ertrunken

Der 40-jährige Mann aus dem Landkreis Regensburg, der am Dienstag versucht hatte auf Höhe des Pielmühler Wehrs seinen Hund aus dem Regen zu retten,  ist wahrscheinlich  ertrunken. Das gab der Sprecher des Polizeipräsidiums Regensburg, Kriminalhauptkommissar Ernst Himmelhuber, heute  auf Nachfrage von TVA telefonisch bekannt. Es könnte sein, dass der 40-Jährige in der Wasserwalze beim Pilemühler Wehr eingeschlossen ist, so Himmelhuber. Die  intensive Suche nach dem Mann musste gestern aufgrund der starken Strömung abgebrochen werden. Nur der tote Hund des Mannes konnte gefunden werden.