Vermeintlicher Raubüberfall nahe des Donaueinkaufszentrums

Ein unbekannter Mann setzte sich am Montagvormittag, 28.12.2015 gegen 09:30 Uhr in das Fahrzeug einer Frau auf einem Parkplatz an der Walhalla Allee nahe dem Einkaufzentrum und forderte die Frau auf wegzufahren. Da diese nicht losfuhr floh der Mann wieder vom Beifahrersitz aus dem Fahrzeug. Während dieser Aktion hielt der Mann ein Messer in der Hand. Da die Frau aus dem Landkreis Regensburg zuvor ihre Handtasche auf dem Beifahrersitz abgelegt hatte und diese weg war, teilte die 25-Jährige mit, dass ihr eine Tasche geraubt worden wäre.

Die Tasche samt Inhalt fanden Einsatzkräfte schließlich hinter den Vordersitzen im Fahrzeug. Der unbekannte Täter hatte diese offensichtlich unbemerkt von der Frau nach hinten gelegt.

Ein Großaufgebot an Einsatzfahrzeugen fahndete unmittelbar nach Eingang der Meldung im Bereich des Einkaufzentrums nach dem flüchtigen Täter. Die Suche nach diesem verlief bislang erfolglos.

Geflohen war der Mann zu Fuß in Richtung Donaustaufer Straße.

Die Frau blieb bei dem Vorfall unverletzt. Die Polizei ermittelt nun, da nichts entwendet wurde, wegen Bedrohung und versuchter Nötigung.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

Ca. 180 Zentimeter groß, scheinbares Alter zwischen 25 und 30 Jahren, normale Figur, kurze dunkle Haare, blasse Erscheinung und unrasiert. Gekleidet war er mit einem dunklen Oberteil und dunkler Jeans. Gesprochen hatte der Mann mit osteuropäischem Akzent.

Sachdienliche Hinweise zum Geschehen oder einem Mann auf den die Beschreibung zutrifft, werden an die Rufnummer 0941/506-2888 erbeten.

PM