© OTH Regensburg / Florian Hammerich sowie  Daniel Pfeifer

Verleihung des Biopark-Innovationspreises 2019 für ein minimalistisches medizinisches Sauerstoffgerät

Die Ostbayerisch Technische Hochschule Regensburg verlieh am 13. Dezember wieder den Innovationspreis des Bioparks. Heuer ging er an Lucas Becker, Student für Industriedesign an der OTH.

Lucas entwarf bei seiner Abschlussarbeit ein mobiles und auch optisch attraktives Sauerstoffgerät für eine langzeitliche Therapie. „Poseidon“ macht es Patienten erstmals möglich, außerhalb von Reha-Kliniken ein sicheres Badevergnügen zu genießen – durch kontinuierlichen Sauerstoffzufluss. Der Hintergrund: An chronischer Hypoxämie Erkrankte haben einen Sauerstoffmangel im Blut der Arterien, der zu akuter, tödlicher Atemnot führen und zum Beispiel Spazieren- und Schwimmengehen unmöglich machen kann. Eine Patientin informierte Lucas Becker darüber und gab so den Anstoß für seine neue Entwicklung, anwendungsbezogen mit praktischem Nutzen ist sie.

Die Preisverleihung fand im Rahmen des Dies academicus statt. Ein toller Erfolg für Lucas Becker und zugleich ein effektiver Gewinn für die Patienten, wie Professor Jakob Timpe betonte. Raus aus der sportlichen Isolation und hin zu mehr Lebensqualität unter dem Namen des Meeresgottes aus der griechischen Mythologie können Risikopatienten dank Beckers Innovation also zukünftig hoffentlich kommen können. 1500 Euro erhielt der Erfinder dafür zum Dank und er ist fest entschlossen, weiter an seiner Produktidee zu feilen. Seinen Prototyp zeigte er bereits bei einer Ausstellung im Kunst- und Gewerbeverein Regensburg in 3D.

© Daniel Pfeifer