Verkehrsbehinderungen am Mittwoch Morgen

Mittwoch Morgen kam es zu Behinderungen im Bahnverkehr am Regensburger Hauptbahnhof. Schuld daran war ein Fahrrad, das offensichtlich von der Galgenbergbrücke auf einen Strommasten der Deutschen Bahn geworfen wurde. In den frühen Morgenstunden riss ein Güterzug das Rad auf der Oberleitung mit sich und beschädigte diese so sehr, dass sofort Reparaturmaßnahmen erforderlich waren.

Im morgendlichen Bahnverkehr kam es daher zu einigen Einschränkungen. Seit 8:10 Uhr ist der Schaden laut Auskunft der Bundespolizei jedoch wieder behoben und der Schienenverkehr kann ungehindert passieren. Für die Radwerfer war die Idee wohl weniger lustig, als es im ersten Moment schien. Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen gefährlichen Eingriffes in den Schienenverkehr.

 

SC