Verkaufsoffener Sonntag in Regensburg entfällt

Jedes Jahr im November findet in Regensburg ein verkaufsoffener Sonntag statt. Die Veranstaltung, die für den 8. November geplant gewesen war, muss aufgrund des Lockdowns entfallen. Das teilt das Stadtmarketing Regensburg mit.

„Wir bedauern dies sehr, denn der Handel hat jeden zusätzlichen Einkaufstag in diesem Jahr bitter nötig. Aber selbstverständlich hat die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger absoluten Vorrang.“ Michael Quast, Geschäftsführer des Stadtmarketing Regensburg

„Die neuerlichen Maßnahmen treffen uns alle hart – auch den Einzelhandel. Ich möchte daher jeden Einzelnen ermutigen: Kaufen Sie lokal, unterstützen Sie die heimische Wirtschaft und beachten Sie die Hygienevorschriften. Nutzen Sie wenn möglich auch unter der Woche das lokale Angebot zum Geschenkebummel – damit wir alle ein schönes Weihnachtsfest verbringen können.Gertrud Maltz-Schwarzfischer, SPD, Oberbürgermeisterin der Stadt Regensburg

Stadtmarketing hofft auf positives Weihnachtsgeschäft

Der eingetragene Verein, der Regensburgs größtes Netzwerk mit fast 250 Unternehmen, Einzelhändlern und Freiberuflern darstellt, wird weiter dafür werben, vor Ort einzukaufen und nicht online zu bestellen.

pm/LS