© Alexander Zellner

Vater findet schwerverletzten Sohn: Jugendlicher fällt rund 15 Meter in die Tiefe

Tragischer Unfall am Wochenende in der Nähe von Painten: Ein 19-jähriger aus Laaber war auf dem Nachhauseweg einer Party als er beim Steinbruch Buchenhöhe rund 15 Meter in die Tiefe stürzte. Der junge Mann war laut Einsatzleiter Bernd Stangl „querfeldein“ auf dem Weg von Netzstall nach Painten unterwegs – zum Wohnort seines Vaters.

Gegen 4 Uhr erkundigten sich Freunde beim Vater des Verunglückten, ob sein Sohn bereits bei ihm angekommen sei. Daraufhin begann die stundenlange Suche des Vaters.

Besonders schlimm: Der Vater war bereits in der Nähe der Unglücksstelle und rief nach dem bewusstlosen 19-Jährigen. Erst nach rund sieben Stunden hatte er seinen schwerverletzten Sohn entdeckt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der 19-Jährige ansprechbar. Bei seinem Sturz zog sich der der junge Mann unter anderem Frakturen an Oberschenkel, Bein und Becken zu. Er sei aber außer Lebensgefahr, so Einsatzleiter Bernd Stangl.

 

 

 

pm/LS