Vandalen in Furth im Wald

Auf dem Gelände der ehemaligen „Sigikid“-Hallen in Furth im Wald waren in den letzten Jahren immer wieder Vandalen am Werk. Das ging sogar so weit, dass Inhaber Joachim Krogner jetzt eine Belohnung von 1.000 Euro für Auskünfte die zur Aufklärung der Taten führen, ausgelobt hat. Die Schäden durch Vandalen belaufen sich insgesamt auf rund 20.000 Euro. Es wurden Scheiben eingeworfen und Platten in der Fassade beschädigt. Hinweise auf die möglichen Täter nimmt die Polizei in Furth im Wald entgegen.

 

MF