Unwetter zieht über die Oberpfalz

Gewitter mit Starkregen und heftigen Sturmböen zogen am Sonntag zwischen 14.30 Uhr und 17.00 Uhr, von Südwesten nach Nordosten, über die Oberpfalz. Über Notruf gingen in der Einsatzzentrale ungezählte Anrufe ein, die zu mehr als 140 Einsätzen führten.

Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt oder abgebrochen und blockierten die Fahrbahnen. Die Bahnstrecke Weiden – Regensburg musste im Bereich Luhe und Pfreimd, vorübergehend, gesperrt werden, da Bäume auf den Gleisen lagen. Mehrere PKW wurden durch umstürzende Bäume oder Verkehrszeichen beschädigt.

In der Kirchfeldallee in Regensburg deckte der Sturm die Blechdächer mehrerer Rohbauten ab. Der Schaden ist beträchtlich, kann aber noch nicht beziffert werden.

Auch beschädigte Stromleitungen, sowie überflutete Fahrbahnen und vollgelaufene Keller wurden gemeldet.

Personen kamen nicht zu  Schaden.

 

PM Polizeipräsidium Oberpfalz