Unwetter in Niederbayern: Polizei zieht Bilanz

Nach einer heftigen Unwetternacht zieht die Polizei in Niederbayern Bilanz: Ab circa 20:00 Uhr erreichte gestern (29. Mai) eine Unwetterfront die Landkreise Kelheim, Landshut und Dingolfing-Landau- Zuvor war der Bereich Straubing laut Polizei nur relativ gering betroffen gewesen. Hubert Faltermeier, der Landrat des Landkreises Kelheim, hat sich heute bei allen Einsatzkräften für ihre Leistung in der Unwetternacht bedankt.

Die Meldung der Polizei:

Insgesamt gingen im Zeitraum von ca. 18.00 – 24.00 Uhr in der Einsatzzentrale des PP NB 313 Notrufe ein. Dabei wurden wohl über 200 Einsätze mit Unwetterbezug generiert. Der Großteil dieser Einsätze wurde an die Integrierten Leitstellen übermittelt.  Für die betroffenen Feuerwehren bedeutete dies wohl einen Großeinsatztag.

Unwetterbezug bedeutet: Überschwemmte Straßen und Unterführungen, Alarme, umgestürzte Bäume, Blitzeinschläge und vollgelaufene Keller und Häuser, wobei hierzu noch keine Aussagen zu entstandenen Umweltschäden durch auslaufendes Heizöl etc. gemacht werden können.  Bislang liegen der Einsatzzentrale des PP Niederbayern keine Hinweise auf schwerverletzte bzw. getötete Personen vor.

 

Als polizeilich relevante Einsätze sind anzuführen:

Blitzeinschlag in Scheune in 94356 Kirchroth, Kößnach: Kein Brand und es wurde auch niemand verletzt

Vollsperrung der BAB A 93 zwischen Hausen und Abensberg.
Die Fahrbahn war aufgrund teilweise hüfthohen Hochwassers unpassierbar und bis 02.20 Uhr ganz bzw. teilweise gesperrt. Entsprechende Verkehrslagemeldungen wurden eingestellt. Feuerwehr und Autobahnmeisterei waren ebenfalls im Einsatz.

94379 Sankt Englmar, Klingldorf: eine Frau wurde beim Telefonieren durch einen Blitzschlag leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert

84051 Essenbach, Mettenbach, Dorfstraße.  Durch vollgelaufene Keller sind Kraftstoffe und Öl ausgelaufen. Hier waren bzw. sind Feuerwehr und THW eingesetzt.  Das Landratsamt Landshut war ebenfalls vor Ort.

B 15 Neu – bei Schierling – Verkehrsbehinderungen durch Erdrutsche und Geröll auf der Fahrbahn.  Entsprechende Verkehrslagemeldungen wurden eingestellt. Die Fahrbahn wurde durch die AM Pentling gesäubert.

 

Einsätze auch in der Oberpfalz

 

Fotogalerie: Auch in Laaber (Landkreis Regensburg, Oberpfalz) hat das Unwetter gewütet- Allerdings bereits einen Tag früher.

 

PM/MF