Unterrichtsbeginn an der neuen Domspatzen-Grundschule

Gestern wurde der Neubau der Domspatzen-Grundschule feierlich eingeweiht und der Unterricht bei den kleinen Domspatzen im neuen Gebäude konnte beginnen. Die Grundschule war aus Pielenhofen in die Regensburger Reichsstraße umgezogen, wo sie jetzt mit dem Domspatzen-Gymnasium und dem Internat baulich verbunden ist.

Der Umbau hat reibungslos funktioniert. Auf 2.500 Quadratmetern entstand der Neubau, der insgesamt 13 Millionen Euro kostete. Klassenräume, Chorsäle und Ruheräume wurden dabei auf die große Doppelsporthalle des Musikgymnasiums aufgebaut. Ein statisches Kunstwerk, findet auch Bischof Voderholzer:

Damit konnten die 89 Domspatzen-Grundschüler diesen Dienstag in das neue Gebäude in der Reichsstraße einziehen. Sie sind hellauf begeistert von ihrem neuen „Nest“, in dem sie jetzt viel Platz finden. Oberbürgermeister Schaidinger lobte die Domspatzen als Bereicherung für die Regensburger Schullandschaft. Für ihn wie auch für Bischof Voderholzer sind die Domspatzen „singende Botschafter“.

 

FS / SC