Unternehmer Max Schierer junior gestorben

Der Chamer Unternehmer Max Schierer junior ist bei einem Hubschrauberunfall im italienischen Aostatal ums Leben gekommen. Laut Medienberichten ist der Hubschrauber, in dem Max Schierer junior gemeinsam mit zwei anderen deutschen Skitouristen gesessen haben soll, in etwa 3000 Metern Höhe mit einem Kleinflugzeug zusammengestoßen. Insgesamt kamen bei dem tragischen Unfall sieben Menschen ums Leben. Zwei Männer haben den Unfall schwer verletzt überlebt.

Der Unfall ereignete sich im Dreiländereck zwischen Italien, Frankreich und der Schweiz. Schierer war gemeinsam mit anderen Touristen bei einer Heli-Skiing-Tour, als der Hubschrauber mit dem Kleinflugzeug kollidierte, das in Frankreich gestartet war und einen Fluglehrer und zwei Flugschüler an Bord hatte. Laut italienischen Medienberichten sei das Flugzeug in den italienischen Luftraum eingedrungen, ohne die Flugsicherung zu informieren.