Universität Regensburg: Frau an Busterminal angegriffen – Tatverdächtiger festgenommen

Am Montag, den 14.01.2019, gegen 23:10 Uhr, wurde eine 18-jährige Frau von einem ihr unbekannten Mann im Bereich des Busterminals in der Universitätsstraße angesprochen. Plötzlich griff der Mann die Frau an und versuchte ihr ein Handy und Kopfhörer, welche sie in der Hand hielt, zu entreißen. Die Geschädigte konnte die Sachen jedoch festhalten. Als eine Passantin der Geschädigten zu Hilfe kam, flüchtete der Angreifer.

Die beiden Frauen begaben sich umgehend zur Wache der Polizeiinspektion Regensburg Süd und meldeten den Vorfall. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte nach wenigen Minuten ein 43-jähriger Tatverdächtiger im Umfeld des Tatorts durch die Einsatzkräfte festgenommen werden.

Die Geschädigte wurde bei der Tat nicht verletzt.

Für den Angreifer wird, nach einer psychologischen Begutachtung durch einen Sachverständigen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Regensburg, ein Unterbringungshaftbefehl beantragt.

 

Pressemitteilung PI Regensburg Süd