© UKR/Klaus Völcker

Uniklinikum Regensburg: Betreten des UKR nur noch mit medizinischem Mund-Nase-Schutz oder FFP2-Maske

Ab sofort können Sie das Uniklinikum Regensburg nur noch mit der FFP2-Maske ohne Atemventil oder einem medizinischem Mund-Nase-Schutz betreten. Das teilte das UKR mit. Grund sind die gefassten Beschlüsse der bayerischen Staatsregierung, welche seit diesem Montag wirksam sind. 

Patienten, Besucher, Mitarbeiter und Begleitpersonen dürfen das UKR mit sofortiger Wirkung nur noch betreten, wenn sie einen medizinischen Mund-Nase-Schutz oder eine FFP2-Maske ohne Atemventil tragen. Das Tragen von selbstgenähten oder gekauften Mund-Nase-Bedeckungen aus Stoff ist im gesamten Klinikum nicht mehr gestattet.

Weiterhin möchte das UKR darauf aufmerksam machen, dass Begleitpersonen nur in Ausnahmefällen das Klinikum betreten dürfen, also wenn der Patient zum ambulanten oder stationären Termin dringend auf unterstützende Begleitung angewiesen ist. Die bestehenden Besucherregeln werden beibehalten. Diese finden Sie auf der UKRHomepage unter www.ukr.de/coronavirus.

Diese Maßnahmen dienen dem Schutz der Patienten, der Besucher und unserer Mitarbeiter und sollen mit dazu beitragen, das Infektionsgeschehen weiter einzudämmen. Das UKR bittet um Verständnis für diese Maßnahmen und bittet alle Patienten und Angehörigen, durch ihre Mitwirkung und Einhaltung der neuen Regelungen weiterhin das Personal zu unterstützen.

 

UKR Regensburg/MB