Unfallopfer weiter in Lebensgefahr

Eine 76 Jahre alte Fußgängerin ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in der Regensburger Konradsiedlung getötet worden. Wir haben darüber berichtet. In einer Kreuzung stießen zwei Pkw zusammen, eines der Autos schleuderte dabei in eine Fußgängerampel. Ein weiteres Unfallopfer ist ein 65 jähriger Mann, er stand mit der Frau zusammen an der Ampel und wurde schwer verletzt. Leider gibt es in seinem Fall noch keine positiven Nachrichten – wie die Mittelbayerische Zeitung berichtet, schwebt der 65-Jährige immer noch in Lebensgefahr. Die Anwohner in der Konradsiedlung sind entsetzt – zumal die Kreuzung, an der das Unglück passierte, nicht als besonders gefährlich bekannt ist.

 

 

MaG / 22.08.2013