Unfallflucht bei Kirchroth

Am Montag, 12.09.2016, gegen 16.00 Uhr, befuhr ein 39 jähriger Mann aus Sachsen mit seinem Pkw Skoda Octavia, Kombi, grau, die A 3 von Passau kommend in Richtung Regensburg. Rund einen Kilometer vor der Anschlussstelle Straubing-Kirchroth, überholte der Mann mehrere Sattelzüge und einen weißen oder silberfarbenen Pkw BMW, 3 er-Serie, Limousine, Teilkennzeichen R-B?-??, welcher zwischen den Lkws auf der rechten Fahrspur fuhr. Unvermittelt zog dieser BMW, als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, auf die linke Fahrspur um seinerseits einen Überholvorgang einzuleiten. Es kam zu einer Kollision zwischen dem BMW und dem Skoda in deren Verlauf dann der Skoda auch gegen die Mittelschutzbeplankung prallte. Hierbei konnte der Fahrer des Octavia, beobachten, wie der Pkw BMW an der Anschlussstelle Kirchroth ausfuhr und in Richtung Straubing auf die Staatsstraße 2148, einbog. Bei der Anzeigenaufnahme durch eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizeistation Kirchroth, wurde ein erheblicher Sachschaden von rund 10000 EUR an dem Skoda Octavia, festgestellt. Verletzt wurde durch den Unfall keiner der beiden Fahrer. Eine sofortige Fahndung nach dem flüchtigen BMW  verlief bislang negativ. Ermittlungsansätze sind jedoch aufgrund des abgelesenen Teilkennzeichens, vorhanden. Zeugen des Vorfalles auf der Autobahn werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizeistation Straubing-Kirchroth, unter Tel.Nr. 09428/949900, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle, zu melden.

 

PM/LH