Unfall mit Geisterfahrer: Mann verstirbt noch an Unfallstelle

Ein Falschfahrer verursachte am Montagmorgen, 03.20 Uhr, auf der A 3, zwischen Schwarzach und Metten, einen schweren Verkehrsunfall. Dabei starb der Unfallverursacher noch an der Unfallstelle.

Zur Unfallzeit fuhr ein ungarischer Pkw auf der A 3 auf der falschen Fahrbahn in Richtung Passau. Im Bereich der Unfallstelle kollidierte der Falschfahrer mit einem anderen Auto. Durch den Aufprall wurde der Falschfahrer gegen die Mittelleitplanke geschleudert.

In dem ungarischen Fahrzeug wurde der Fahrer schwerst verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Der entgegenkommende Wagen war mit zwei Personen besetzt. Beide Insassen wurden leicht bis mittelschwer verletzt und nach einer ersten Versorgung durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle ins Klinikum Deggendorf eingeliefert.  Nach Rücksprache mit dem Jourstaatsanwalt der StA Regensburg wurde ein Gutachter zur Unterstützung der Unfallaufnahme hinzugezogen. Die Unfallstelle ist weiterhin für den Verkehr gesperrt.

pm / SC