Unfall: Lkw überholt bei Unübersichtlichkeit ein landwirtschaftliches Gespann

Am 17.06.16 um 08.45 h befuhr ein 45-jähriger Fahrer eines Lastzuges aus Lauterhofen die B 301 von Siegenburg in Richtung Mainburg.

An einer unübersichtlichen Stelle überholte er ein vor ihm in gleicher Richtung fahrendes landwirtschaftliches Gespann, das aus einem Zugfahrzeug und zwei Anhängern bestand, obwohl ihm ein Pkw eines 40-Jährigen aus Train auf der Gegenfahrbahn entgegen kam.

Der entgegenkommende Pkw konnte einen Frontalzusammenstoß nur durch eine Notbremsung und ein Ausweichen in die rechte Bankette verhindern. Der Lastzugfahrer seinerseits scherte vorzeitig wieder rechts ein und schnitt den überholten landwirtschaftlichen Zug derart, dass dieser ebenfalls zu einer Notbremsung und einem Ausweichmanöver in den rechten Straßengraben gezwungen war. Dabei kippte der Zug um. Der Fahrer des Zuges wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt, musste aber mit dem Sanka ins KH Mainburg eingeliefert werden.

Am landwirtschaftlichen Zug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 15000 Euro. An der Böschung betrug der Schaden ca. 500 Euro.

Zur Bergung des Gespanns musste die B 301 für eine Stunde komplett gesperrt  und der Verkehr umgeleitet werden.

PM/LH