Unfall auf der A3 – Baum begräbt Sanitäter unter sich

Am Sonntag gegen 21:55 Uhr fuhr ein 52-Jähriger mit einem Pkw auf der A3 in Richtung Passau. Er benutzte den linken Fahrstreifen. Aus bislang unbekannter Ursache kam er zu weit nach links ab. Anschließend übersteuerte er beim Zurücklenken sein Fahrzeug und geriet deshalb ins Schleudern. Dabei stellte sich das Auto quer und kam schließlich – in der Nähe des Parkplatzes Augraben (Barbing) – nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dort prallte es mit dem rechten Heck gegen eine Baumgruppe. Der Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und musste vom  Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Geborgen wurde der Schwerverletzte durch die Berufsfeuerwehr. Während der Bergung fiel plötzlich ein Baum, den der schleudernde Pkw entwurzelt hatte und der in den Kronen der anderen Bäume hing,  um und begrub einen Mitarbeiter des Rettungsdienstes unter sich. Der 42-jährige Mann wurde ebenfalls verletzt und auch in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.

Bei dem Verkehrsunfall war ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000€ entstanden. Der rechte Fahrstreifen war für ca. 45 Minuten gesperrt.

 

pm