Unfall auf A93: Familie will helfen und wird selbst von Auto erfasst

Am Faschingsdienstag haben sich auf der A93 bei Pentling mehrere folgenschwere Unfälle ereignet. Gegen 21:45 Uhr fiel ein Baum auf die Fahrbahn, unmittelbar von einem auf der A93 fahrenden Kleintransporter. Der Baum traf die Motorhaube des Fahrzeugs. Auch ein nachfolgender LKW und ein weiteres Auto kollidierten mit dem Baum.

Eine Familie wollte beim Absichern der Unfallstelle helfen. Die 37-jährige Frau stellte das Fahrzeug ab, der 48 Jahre alte Mann und die 16-jährige Tochter stiegen aus dem Auto aus und näherten sich der Unfallstelle, als ein weiterer Autofahrer dem Baum auswich und dabei ins Schleudern geriet. Er erfasste die junge Frau und den Mann. Die Beiden wurden bis in den nahegelegenen Grünstreifen zwischen Aus- und Einfahrt geschleudert. Der 48-Jährige wurde leicht, die 16-Jährige schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die im Fahrzeug gebliebene Frau erlitt laut Polizei einen schweren Schock.

Die rechte Fahrspur der  A 93 in Fahrtrichtung München war bis gegen Mitternacht gesperrt.

PM/MF