Unfälle mit gestohlenem Porsche: Die Polizei fahndet

Wie bereits berichtet, entwendete ein bislang Unbekannter in der Zeit zwischen Samstagabend und Montagmorgen ein schwarzes Porsche-Cabrio vom Gelände eines Autohauses in der Amberger Straße in Regensburg. Am Dienstagmorgen war das gestohlene Fahrzeug an zwei Verkehrsunfällen im Bereich Nibelungenbrücke beteiligt.

 

An dem schwarzen Porsche waren dabei Kennzeichen mit den Anfangsbuchstaben LG- angebracht, die ebenfalls am vorangegangenen Wochenende von einem Fahrzeug im Gemeindebereich Lupburg abmontiert und gestohlen worden waren. Der Sportwagen konnte kurze Zeit nach den Unfällen die sich am Dienstag in der Zeit von 07:50 Uhr bis 08:00 Uhr ereigneten, auf einem Parkplatz an der Wöhrdstraße, nahe der Eisernen Brücke sichergestellt werden. Von dem Fahrzeuglenker fehlt bislang jede Spur.

 

Der erste Verkehrsunfall ereignete sich, als der Porsche in Richtung Innenstadt auf der Nordgaustraße fahrend unvermittelt im Bereich der Einmündung Holzgartenstraße stark abbremste und rückwärts fuhr. Dabei kollidierte der Sportwagen leicht mit einem VW-Polo, der sich hinter dem Fahrzeug befand.

Der Porschelenker flüchtete nach diesem Zusammenstoß stadteinwärts auf die Nibelungenbrücke. Auf dieser kam es an der Abzweigung zur Wöhrdstraße zu einem weiteren Unfall. Der Porschefahrer prallte dabei mit hoher Geschwindigkeit gegen das Heck eines weiteren VW- Polo, der gerade auf die Abbiegespur wechseln wollte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf die linke Fahrspur geschleudert. Der Porsche entfernte sich, ohne in die Wöhrdstraße. Glücklicherweise blieben beide Polo-Fahrerinnen unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

 

Gegen 08:30 Uhr ging bei der Polizei die Mitteilung ein, dass ein schwarzer Porsche auf dem Parkplatz an der Wöhrdstraße geparkt steht. Bei der folgenden Überprüfung stellte sich schnell heraus, dass es sich um den entwendeten Porsche handelt, der an den Unfällen beteiligt war.

 

Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die im Allgemeinen oder  im Zusammenhang mit den Unfällen auf das schwarze Porsche Cabriolet aufmerksam geworden sind und Angaben zum Fahrzeuglenker machen können. Insbesondere Personen, die sich im Bereich der zweiten Unfallstelle, der Abzweigung zur Wöhrdstraße aufgehalten haben, könnten den Fahrer gesehen haben. Zudem besteht die Möglichkeit, dass der Porschelenker bemerkt wurde, als er das unfallbeschädigte Fahrzeug in einer Parklücke am Parkplatz Wöhrdstraße abgestellt hat. Hinweis bitte an die Kripo Regensburg unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888.

 

pm