© Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V., Foto = Ulrike Bergeaud

UN-Dekade Biologische Vielfalt: Landkreis Kelheim erhält Auszeichnung als offizielles Projekt

Das Projekt „Naturschätze entdecken für alle – Modellregion Naturtourismus im Landkreis Kelheim“, dessen Träger der Landkreis Kelheim ist, wird als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ ausgezeichnet. Die Würdigung nimmt MdL Thorsten Glauber, Bayerischer Staatsminister für Umwelt- und Verbraucherschutz, vor. Die Auszeichnung wird vorbildlichen Projekten verliehen, die mit ihren Aktivitäten auf die Chancen aufmerksam machen, die die Natur mit ihrer biologischen Vielfalt für den sozialen Zusammenhalt bietet.

Bereits im August 2017 wurde der Landkreis Kelheim vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz zur Modellregion „Naturtourismus für Alle im Landkreis Kelheim“ ausgezeichnet. Als übergeordnete Ziele lagen insbesondere die Etablierung eines nachhaltigen Naturtourismus sowie die Wissensvermittlung und Sensibilisierung von Einheimischen und Gästen zu Themen des Naturschutzes zugrunde. Dabei wurde stets auf eine hohe Barrierefreiheit geachtet. In den Tourist-Informationen des Landkreises Kelheim wurden virtuelle und inklusiv gestaltete Natur-Erlebniswelten eingerichtet. Zudem können Interessierte die heimische Natur auch bei Führungen zu verschiedensten Themen wie Flora und Fauna, Naturschutzgebiete, Geologie oder Artenschutz erleben. Für Menschen mit Einschränkungen kann hierfür eine Begleitperson vermittelt werden.

An der Konzeption und Umsetzung des Projektes arbeiteten lokale Akteure aus den Bereichen Naturschutz, Tourismus und Inklusion eng zusammen. Die Trägerschaft übernahm der Landkreis Kelheim. Als Projektpartner fungierten die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Kelheim, der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V., die Naturschutzgebietsbetreuerin Weltenburger Enge, die Koordinationsstelle Inklusion des Landkreises Kelheim, der Behindertenbeauftragte des Landkreises Kelheim und der MDK Schifffahrt Altmühltal e.V. Dem Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V. oblag das Projektmanagement.

Mit diesem Projekt wird ein deutliches Zeichen für das Engagement an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen in Deutschland gesetzt. Ab sofort wird das Projekt auf der Webseite des Tourismusverbands im Landkreis Kelheim e.V. unter www.herzstueck.bayern im Menüpunkt „Natur für Alle“ vorgestellt.

 

Hintergrundinformationen zur Auszeichnung:

Die Vereinten Nationen haben den Zeitraum von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen, um dem weltweiten Rückgang der Naturvielfalt entgegenzuwirken. Ein breit verankertes Bewusstsein in unserer Gesellschaft für den großen Wert der Natur ist eine wichtige Voraussetzung. Die UN-Dekade Biologische Vielfalt in Deutschland lenkt mit dem Sonderwettbewerb „Soziale Natur – Natur für alle“ den Blick auf die Chancen, die die Natur für den sozialen Zusammenhalt bietet. Ausgezeichnet werden vorbildliche Projekte an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen, die zeigen, wie konkrete Maßnahmen praktisch aussehen. Weitere Infos zu dem Wettbewerb zur UN-Dekade finden Sie unter www.undekade-biologischevielfalt.de

© Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V., Foto = Ulrike Bergeaud

Testgruppe „Die Umsetzer“ testet digitalen Info-Point in der Tourist-Information Kelheim

 

 

Pressemitteilung Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V.