© Bundeszollverwaltung

Über 700 Lampen gestohlen?

Vor einigen Tagen überprüften Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Selb des Hauptzollamts Regensburg nahe Berg (Landkreis Hof) einen aus Berlin kommenden Kleintransporter. Auf Befragen gab der 50-jährige Fahrer an, sich auf dem Weg nach Split in Kroatien zu befinden. Verständnis für die Zollkontrolle brachte er nicht auf, da er sich ja innerhalb der EU frei bewegen dürfe.

Im Laderaum des Fahrzeuges fanden die Beamten schließlich eine größere Tasche. Mit Hilfe des eingesetzten Scan-Mobils (Röntgenfahrzeug) wurde das Gepäckstück auf Drogen und verbotene Gegenstände hin durchleuchtet. Die Zöllner stellten auf dem Röntgenbild allerdings fünf Kartons fest, die genauer kontrolliert wurden. Darin befanden sich insgesamt 708 Stück hochwertige Xenon-Fahrzeugbirnen eines namhaften Herstellers.

Da der Mann für die große Menge an Lampen keinen Kaufbeleg vorlegen konnte, lag der Verdacht nahe, dass es sich dabei um Diebesgut handeln könnte. Der Wert der beschlagnahmten Ware beläuft sich auf über 42.000 €. Die weiteren Ermittlungen übernahm zuständigkeitshalber die Kriminalpolizeiinspektion Hof.

 

pm