Über zwei Millionen Sofortgelder für Hochwasseropfer ausgezahlt

Die Auszahlung der ersten Hilfsgelder für die Opfer des Hochwassers in Ostbayern ist bereits weit fortgeschritten. In der gesamten Region sind

bis dato an Privatleute, Firmen und Landwirte rund 2 Millionen Euro ausbezahlt worden.

 

Im Einzelnen schlüsselt sich der Betrag wie folgt auf:

 

Stadt Regensburg:                                        313.000 Euro

Landkreis Regensburg:                              775.000 Euro

Landkreis Kelheim:                                     687.000 Euro

Landkreis Cham:                                          262.000 Euro

Landkreis Straubing-Bogen:                   175.000 Euro

 

 

Viele Betroffene bekamen die ersten Hilfsgelder sofort in bar ausgezahlt. Seit gestern können Hochwasseropfer die Anträge für die zweite Stufe der staatlichen Hilfsgelder auf der Homepage ihrer Kommune herunterladen.

 

 

28.06.2013/CB