Traumstart für die 12. Thurn und Taxis-Schlossfestspiele

Bei herrlichem Wetter haben gestern Abend die Thurn und Taxis-Schlossfestpiele 2014 begonnen. Rund 3000 Besucher waren in den Schlosshof gekommen, um Verdis berühmter Oper „Rigoletto“ in einer Inszenierung der Staatsoper Breslau zu lauschen. Ihre  Durchlaucht, Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, wünschte den Besuchern von der Bühne aus einen schönen Abend. Es könne ja gar nichts schiefgehen, “ denn immerhin sind wir  jetzt Weltmeister“, so die Hausherrinn. Der Konzertveranstalter Reinhard Söll bedankte sich bei der Hausherrin, dass sie auch in diesem Jahr wieder die Tore ihres Schlosses für die Festspiele geöffnet hat. Das Promischaulaufen fiel in diesem Jahr etwas kleiner aus. Der Ehrengast der Fürstin war Charlotte Knobloch. Die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland schwärmte über das Ambiente im Schloss.  Die Kinder  der Fürstin waren dieses Mal nicht  nach Regensburg gekommen.  Mehr zum großen Premieren – Abend auf Schloss St. Emmeram erfahren Sie Morgen in unserer Sondersendung gleich im Anschluss an Sonntag Aktuell  um 18:15 Uhr und dann stündlich  in der Wiederholung.