Toter bei Wohnungsbrand – Benzinkocher der Auslöser

Ein mit Spiritus betriebener Kocher dürfte Auslöser für den Brand in einer Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Aussiger Straße am vergangenen Sonntag, 31.08.2014 gewesen sein. Dabei kam der 53-jährige Bewohner ums Leben.

Nachdem für die Wohnung der Strom abgestellt war, hatte der Mann diese alternative Kochgelegenheit genutzt. Wie die heute am Institut für Rechtsmedizin der Universität Nürnberg/Erlangen durchgeführte Obduktion ergab, war der 53-Jährige zum Zeitpunkt des Brandes am Leben, da sich Rußpartikel in den Atemwegen fanden.

Anzeichen für eine Gewalteinwirkung konnten nicht festgestellt werden.

 

pm