© Erich Ertl

Tödlicher Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Tödliche Verletzungen zog sich ein 65-jähriger Fahrer eines Pkw zu, der am Beginn einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn abkam und anschließend mit seinem Pkw gegen einen Baum prallte.

Gestern gegen 16.11 Uhr befuhr ein 65-jähriger Mann aus dem Landkreis Straubing mit seinem Pkw Mercedes aus Richtung Geiselhöring kommend die Staatsstraße 2111 in Richtung Sünching. Ca. einen Kilometer nach der Landkreisgrenze kam der Fahrer in dem Waldstück am Beginn einer Linkskurve vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stieß der Pkw nach einigen Metern gegen einen Baumstumpf, wurde dabei in die Luft geschleudert und flog anschließend gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der Mann, der sich alleine in seinem Fahrzeug befand eingeklemmt und tödlich verletzt. Er musste durch den Einsatz technischen Geräts von Einsatzkräften der Feuerwehr geborgen werden. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde auf die Hinzuziehung eines Gutachters verzichtet.

Vor Ort waren insgesamt 42 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Sünching und Geiselhöring unter der Leitung von Kreisbrandmeister Stöcker. Neben der Bergung sperrten sie großräumig die Unfallstelle ab und richteten eine örtliche Umleitung ein. Ein alarmierter Rettungshubschrauber mit Notarzt war ebenfalls an der Unfallstelle.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, speziell den Fahrer eines schwarzen Pkws, welcher hinter dem Verunfallten in gleicher Richtung fuhr, sich mit der Polizeiinspektion Wörth a. d. Donau unter Tel. Nr. 09482 – 94110 in Verbindung zu setzen.

 

pm