Tödlicher Verkehrsunfall – Säure ausgelaufen

Am heute kam es auf der A3 in Fahrtrichtung Österreich zwischen den Anschlussstellen Wörth/Donau und Kirchroth zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine Person verstarb noch an der Unfallstelle.

Gegen 06.15 Uhr kam es zwischen den Anschlussstellen Wörth/Donau und Kirchroth zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Lkw´s. Ein mit Gefahrgut beladener Lkw (slowakische Sattelzugmaschine, österreichischer Auflieger) fuhr auf einen deutschen Sattelzug auf. Der Fahrer in der slowakischen Sattelzugmaschine verstarb noch an der Unfallstelle. Die Personalien des Fahrers sind noch nicht bekannt.

An der Unfallstelle ist Gefahrgut ausgelaufen. Ein Gefahrguttrupp des Polizeipräsidiums Niederbayern ist an der Unfallstelle. Um welche Stoffe es sich handelt, wird derzeit geprüft. Das Landratsamt Regensburg wurde informiert. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nach derzeitigen Erkenntnissen nicht.

Im Bereich der Unfallstelle ist die Autobahn in Fahrtrichtung Österreich derzeit komplett gesperrt. Wie lange die Totalsperre andauert, ist derzeit nicht absehbar.

 

pm