Tödlicher Verkehrsunfall mit Schulbus im Landkreis Cham

Gegen 13 Uhr verunglückte ein Schulbus im Landkreis Cham bei Grafenkirchen. Ein PKW-Fahrer wurde bei dem Unfall getötet. Drei Kinder, der Busfahrer und eine Begleitperson der Kinder wurden verletzt. Insgesamt befanden sich 30 Kinder in dem Bus.

Ein 80-jähriger Mann aus Treffelstein war mit seinem Peugeot auf der Bundesstraße 22 in Richtung Schönthal unterwegs. Beim Überholen eines Sattelzuges übersah er den entgegenkommenden vollbesetzten Schulbus. Der Busfahrer wollte noch ausweichen und geriet deshalb in den Straßengraben.

Schwierig gestaltete sich die Absperrung der Unfallstelle, da ein Großteil der Eltern der Schulkinder unmittelbar nach Bekanntwerden des Unfalls zur Unglückstelle kamen. Die Kinder wurden entweder von ihren Eltern bzw. einem Ersatzbus von der Unfallstelle abgeholt. Der Busfahrer wurde leicht verletzt.

Neben dem total beschädigten Fahrzeug des Unfallverursachers ist auch der überholte Lkw bei dem Zusammenstoß beschädigt worden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens an. Ebenfalls im Einsatz war das Kriseninterventionsteam zur Betreuung der unverletzten Kinder und Angehörigen.

7. Februar 2014/CB