© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Tödlicher Unglücksfall auf der Zugstrecke zwischen Beratzhausen und Parsberg

Die Kriminalpolizei Regensburg berichtet von einem tragischen Todesfall auf der Bahnstrecke zwischen Beratzhausen und Parsberg: Ein 34 Jahre alter Mann war offenbar in der Nacht von Sonntag auf Montag dort zu Fuß unterwegs. Gegen 01:30 Uhr wurde er von einem Zug erfasst. Die Ermittler gehen von einem tragischen Unfall aus.

Der Polizeibericht:

Tödliche Verletzungen erlitt ein 34jähriger Mann, der offensichtlich in den Nachtstunden am Montag, 05.02.2018 gegen 01:30 Uhr auf den Gleisen zwischen Beratzhausen und Parsberg ging.

Nach den Erkenntnissen der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ging der Getötete auf den Gleisen in Richtung Parsberg und wurde von einem Güterzug, der in gleicher Richtung fuhr erfasst und tödlich verletzt.

Aufgrund der Gesamtumstände gehen die Ermittler von einem tragischen Unfallgeschehen aus, bei dem der Mann, der im Bereich Parsberg wohnt, sein Leben verlor. Der vorliegende Unglücksfall zeigt deutlich, welche Gefahren durch einen Aufenthalt in den Gleisanlagen der Bahn entstehen.

PM/MF