Tödlicher Unfall bei Waldarbeiten

Am Dienstag, 11.02.2014 fanden alarmierte Polizeibeamte der Polizeiinspektion Wörth/Donau gegen 10:50 Uhr in einem Waldstück bei Maiszant die Leiche eines 35-jährigen Landwirtes aus Pfatter. Die Polizei wurde verständigt, als auffiel, dass der Verstorbene seiner täglichen Hofarbeit nicht nachgekommen war.

Nach ersten Erkenntnissen geriet der Mann, bei alleine durchgeführten Holzfällarbeiten, unter umstürzende Bäume. Die Kriminalpolizei Regensburg hat zwischenzeitlich die Ermittlungen zu den Todesumständen aufgenommen. Erkenntnisse über ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor. Die zuständige Berufsgenossenschaft wurde zu den Untersuchungen mit hinzugezogen.

 

pm