Tödlicher Verkehrsunfall in Laaber – PKW brennt völlig aus

Am Samstag Abend hat sich in Laaber im Landkreis Regensburg ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Ein PKW brannte im Eisenbahntunnel der Frauenberger Straße. Als die gerufenen Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brand gelöscht hatten, mussten sie erschreckenderweise feststellen, dass im Auto eine Person verbrannt war. Den vorliegenden Spuren zufolge dürfte der PKW-Fahrer mit zu hoher Geschwindigkeit gegen das nördliche Eingangsportal der Bahnunterführung geprallt sein. Das Fahrzeug wurde daraufhin in den Tunnel geschleudert und geriet in Brand. Dem Fahrer gelang es nicht mehr, aus dem Wrack zu entkommen.

Die Bergung der Person und des Fahrzeugs dauerte einige Zeit, das sich der Löschschaum im Tunnel bei den kalten Temperaturen nicht auflöste. Eine Entsorgungsfirma musste den Löschschau absaugen und beseitigen.

 

03.02.2013/TaH