Tödlicher Unfall auf der B20 bei Cham

Ein 60 Jahre alter Mann ist gestern Abend im Landkreis Cham bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Als er die B20 überqueren  wollte, übersah er im Regen einen Sattelzug aus Polen. Der BMW des Opfers wurde in der Mitte geknickt und auf eine Wiese geschleudert. Der Mann ist dabei so schwer verletzt worden, dass er noch am Unfallort gestorben ist.

Die Bundesstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Schaden liegt bei rund 20.000 Euro.

 

09.01.2013/CB