Theater Regensburg sucht männliche Kleindarsteller

Probenprozesse miterleben, in die Kostümabteilung zur Anprobe gehen, in der
Maske verwandelt werden, Lampenfieber und Premieren-Feeling – all das kann
am Theater Regensburg live erlebt werden, wenn man als Kleindarsteller mitwirkt:
Für die nächste Opern-Produktion »Freax« (Regie: Hendrik Müller) sucht das
Theater Regensburg männliche Kleindarsteller bis circa 50 Jahre:

  • Casting: 15.12.2016 um 17.00 Uhr im Theater am Bismarckplatz
  • Proben: ab 19.12.2016 (ggf. auch erst ab 2.1.2017); ca. 10 Proben
  • Premiere: 21.1.2017 im Theater am Bismarckplatz
  • Vorstellungen: 24. Januar 2017, 11., 20. Februar 2017, 4., 7., 30. März 2017,
    6., 9. April 2017, 12. Mai 2017, 30. Juni 2017, 5. Juli 2017, jeweils 19.30 Uhr;
    23. April 2017, 15 Uhr, Theater am Bismarckplatz
  • Interessenten sind herzlich eingeladen, sich bei Marion Schütz unter Tel.:
    0941-  507 5423 oder per Mail marionschuetz@theaterregensburg.de zu melden.
Moritz Eggerts  Bühnenwerk „Freax“ sorgte 2007 in Bonn für einen Skandal: Regisseur Christoph Schlingensief bezeichnete das Stück als „uninszenierbar“ und trat von seinem Engagement zurück, woraufhin »Freax« in konzertanter Form uraufgeführt wurde. Jetzt wagt sich das Theater Regensburg wieder an Eggerts faszinierenden Stoff und wird die Oper als Ganzes auf die Bühne bringen.
Inspiriert ist das Stück von Tod Brownings Horrorfilm-Klassiker »Freaks«: Wie der Film stellt die Oper körperlich behinderte Menschen in den Mittelpunkt, die mit Freak-Shows ihren Lebensunterhalt verdienen.

Dort verliebt sich der kleinwüchsige Franz in die schöne Isabella, eine nicht-behinderte Zirkus Darstellerin. Um an Franz’ Vermögen zu gelangen, gaukelt Isabella ihm Gegenliebe vor. Doch bei der Hochzeit kommt ihr Betrug ans Licht und das fragile Gleichgewicht zwischen den »Freax« und ihrer Umwelt ist zerstört.
pm/LS