© Theater Regensburg

Theater Regensburg: Spenden-Rekord beim Weihnachtsbenefizkonzert 2019

Es ist seit nunmehr 17 Jahren eine schöne Tradition des Theaters Regensburg, am Nachmittag des 24. Dezember den Heiligen Abend bei einem festlichen Konzert einzuläuten und dabei gemeinsam mit dem Publikum Gutes zu tun. Der Erlös aus Eintrittsgeldern und Spenden dieser Veranstaltung, bei der alle Künstler, der Cantemus-Chor und die Theater-Gewerke ehrenamtlich tätig sind, kommt fünf Partnern zugute, die sich Hilfsbedürftigen in unmittelbarer Nähe annehmen.

Am 24.12.2019 wurde mit 15.365,51 Euro ein neuer Spenden-Rekord erreicht! Strohhalm e.V., Donaustrudl, Autonomes Frauenhaus, Malteser und der Frauennotruf Regensburg e.V. können sich über jeweils 3.073,10 Euro freuen, die von Intendant Jens Neundorff von Enzberg am heutigen 30. Januar 2020 im Theater am Bismarckplatz überreicht wurden.

 

Autonomes Frauenhaus Regensburg

»Wir werden die Spende für den Betrieb von Frauenhaus und Beratungsstelle einsetzen, da wir zur Finanzierung einen hohen Eigenanteil aufbringen müssen, den wir als gemeinnütziger Verein nur durch solche Spenden zusammenbringen. Außerdem ermöglichen wir den Kindern Reit- und Musiktherapie.«

 

Donaustrudl – Regensburger Sozialmagazin

»Wir werden das Geld aufteilen: Mit einem Teil wird die Verkäuferbetreuung unterstützt. Etwas Schönes wird auch unternommen: Ein Ausflug für alle Strudler in den näheren Teil des Bayerischen Walds (Falkenstein) wird es werden, wo wir auch einen Besuch im Museum anstreben. So können die Verkäufer einen Tag die Sorgen vergessen und einfach Mensch sein.«

 

Frauennotruf Regensburg e.V. – Beratungsstelle für Frauen und Mädchen mit sexualisierten Gewalterfahrungen

»Das Geld wollen wir gerne auf die Bereiche Beratung und Öffentlichkeitsarbeit aufteilen. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir eine neue Kollegin für den Bereich Beratung. Zum einen, weil unsere derzeitigen Kapazitäten nicht mehr ausreichen bzw. viele Möglichkeiten der Unterstützung von Betroffenen nicht in dem Umfang angegangen werden können, wie wir uns das wünschen. Die neue Kollegin wird das aktuelle Beratungsteam verstärken und zusätzlich Gruppenangebote für Kinder und Jugendliche sowie die Onlineberatung etablieren. Durch eine Erhöhung der staatlichen Förderung ist ein Stellenausbau überhaupt möglich, jedoch müssen wir einen Eigenanteil aufbringen, in den wir die Spende gerne einfließen lassen möchten. Den zweiten Teil der Spende möchten wir dazu verwenden, Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit zu erstellen und drucken zu lassen, um möglichste viele Menschen und verschiedene Zielgruppen auf unsere Angebote aufmerksam werden zu lassen.«

 

Malteser Hilfsdienst e.V.

»Wir freuen uns sehr über diese Spende. Jetzt sind wir kurz davor, den

Herzenswunsch-Krankenwagen bestellen zu können. Der HerzenswunschKrankenwagen der Malteser erfüllt letzte Wünsche von sterbenskranken Menschen und fährt sie zu ihrem Wunschort. Der Dienst wird rein über Spenden finanziert, denn die Fahrten sind für die Betroffenen kostenlos.«

 

Strohhalm e.V.

»Der Strohhalm in Regensburg, den es nun seit fast 20 Jahren gibt, arbeitet unter dem Motto: In Regensburg soll niemand frieren, niemand hungern und niemand schmutzig sein. Aus diesem Grunde können sich Obdachlose und Bedürftige täglich von 9 bis 17 Uhr in unserem Haus in der Keplerstrasse aufhalten. Dort bereiten wir für diese Menschen Frühstück, Mittagessen und Nachmittagskaffee, gleichzeitig steht eine Dusche zur Körperpflege und eine Waschmaschine zur Kleiderpflege zur Verfügung. Es besteht auch die Möglichkeit sich in unserer Kleiderkammer neu einzukleiden. Die großzügige Spende des Theaters Regensburg werden wir in erster Linie zur Finanzierung unseres täglichen Essensangebotes verwenden.«

 

Pressemitteilung Theater Regensburg