Theater daheim – Das beste Stück: Die Termine

Es ist endlich so weit: Am Samstag wird das erste Theaterstück gezeigt, los geht's mit "Der Sternsteinhof" vom Holperdinger Theaterverein Beratzhausen.

Die Ausstrahlungstermine der 3 Stücke:

Samstag 04.02.2017, 21 Uhr „Der Sternsteinhof“ vom Holperdinger Theaterverein Beratzhausen ++Achtung neuer Termin!++

Samstag 21.01.2017, 21 Uhr „D’Eisheiligen und die kalt‘ Sophie“ mit der Altmühlbühne Riedenburg

Samstag 28.01.2017, 21 Uhr „Die goldene Gans“ von der Schwoagara Dorfbühne

 

Ergebnis zur TVA-Aktion: „Die beste Truppe und ihr bestes Stück“

Unsere Jury hat sich vor einigen Tagen getroffen und die Bewerbungen gesichtet. Wir waren sehr begeistert von den vielen, schönen Einsendungen. Sehr schnell stellte sich heraus, dass ein Teil der Theatergruppen noch in diesem Jahr spielt, einige erst im Laufe des nächsten Jahres. Wir haben daher beschlossen, im Frühjahr/Frühsommer eine Sommer-Runde 2017 in’s Leben zu rufen und aufgrund der großen Resonanz auch im Herbst/Winter 2017 eine weitere Runde zu „spielen“.

 

Die Wahl ist uns nicht leicht gefallen. Alle Theatergruppen arbeiten mit so viel Leidenschaft und Freude. In der Endausscheidung und damit im „Voting“ waren:

„D’Eisheiligen und die kalt‘ Sophie“ mit der Altmühlbühne Riedenburg

„Die goldene Gans“ von der Schwoagara Dorfbühne

„Der Sternsteinhof“ vom Holperdinger Theaterverein Beratzhausen

Mit Spannung haben wir das Voting beobachtet.

Unglaublich – im wahrsten Sinne. Bisher haben knapp 30.000 Menschen ihre Stimme abgegeben.

Deshalb haben wir uns entschieden, alle 3 Stücke aufzuzeichnen und in gesamter Länge im TVA-Programm auszustrahlen.

Wir freuen uns, wenn Sie vor dem Bildschirm mit dabei sind.

 

Herzlichst und mit den besten Wünschen

Ihr TVA-Team

 

Hier sehen Sie die drei Theatergruppen mit ihren jeweiligen Bewerbungsvideos:

 

Gruppe 1: Schwoagara Dorfbühne mit dem Stück "Die goldene Gans"

Die Schwoagara Dorfbühne hat das bereits 1999 aufgeführte Stück anlässlich des 500. Geburtstags des Deutschen Reinheitsgebots neu aufgelegt.

Inhalt des Stücks: Eigentlich ist es ja erfreulich, wenn die Erbtante Apollonia aus Amerika ihren Besuch ankündigt. Sie hat schließlich ihren beiden Nichten zur Doppelhochzeit ein großzügiges Geldgeschenk gemacht. Doch dieses hat ihr Bruder, der Brauereibesitzer Quirin Pfanzelter, längst für den Bau des neuen Sudhauses veruntreut. Deshalb sieht er auch dem Besuch seiner Schwester mit sehr gemischten Gefühlen entgegen. Ein verwegenes Spiel der Täuschungen und Ausflüchte beginnt. Und Apollonia, die ihren Bruder schon längst durchschaut hat, tut ihr Bestes, um die Komödie weiter anzuheizen.

 

 

 

 

Gruppe 2: Holperdinger Theaterverein Beratzhausen mit dem Stück "Der Sternsteinhof"

Der Theaterverein entstammt ursprünglich aus der Landjugend Beratzhausen, mit einer Theatertradition seit 1981. Basiernd auf dem 1885 erschienenen, gleichnamigen Roman von Ludwig Anzengruber, haben die Theaterbegeisterten eine neue Version des Sternsteinhofs veröffentlicht.

Inhalt: Helen, die bei ihrer Mutter der Zinshoferin in ärmsten Verhältnissen aufwächst, kämpft gegen alle Widerstände und mit allen ihr zu Verfügung stehenden Mittel dafür, ihr Ziel zu erreichen - auf den reichen Sternsteinhof als Bäuerin einzuziehen. Der Hof als Symbol für Reichtum und Macht bestimmt ihr ganzes Leben. Nach mehreren Schicksalsschlägen scheint das Ziel ihrer Träume, am Sternsteinhof zu leben, erreicht zu sein. Doch nach einem kurzen Augenblick des Glücks muss sie erkennen, dass letztendlich doch alles fast umsonst war. Was bleibt, ist der Sternsteinhof, denn der Hof ist ewig...

Helen erzieht allein die Kinder, führt den Hof, bringt den alten Sternsteinhofer auf ihre Seite und tut, mit den vielen Reichtümern des Hofes, Gutes. So wendet sich das Ansehen des Hofes in eine andere, neue Richtung, einer Richtung der Großherzigkeit, Barmherzigkeit und das Einstehen für die Armen.

Das ist die Botschaft, die der Holperdinger Theaterverein Beratzhausen mit dem Stück erreichen will.

 

 

 

 

 

Gruppe 3: Altmühlbühne Riedenburg mit dem Stück "D'Eisheilign und die kalt' Sophie"

Bis 1991 spielte die 1983 gegründete Theatergruppe Kolping Jugend, 2003 trafen sich die leidenschaftlichen Theaterinteressenten wieder und gründeten die "Altmühlbühne Riedenburg". 2013 wurde das Stück "Thomas auf der Himmelsleiter" mit dem Larifari ausgezeichnet.

Inhalt: Die junge Haidhof-Bäuerin hat durch den frühen Tod ihrer Eltern schon in jungen Jahren viel Arbeit und Verantwortung auf sich laden müssen. Die größten Sorgen aber bereiten ihr Großvater Pangraz und seine beiden Freunde Servaz und Bonifaz. Trotz ihres Alters sind die "Eisheiligen" immer noch arge Spitzbuben. Jemanden einen Streich spielen zu können, ist für sie eine kindliche Freude. Da hilft auch nicht die strenge Hand der Hauserin Sophie. "Wenn nur ein gstandner Bauer den drei Hallodris die Leviten gehörig lesen würde." Aber der Wunsch Sophies geht nicht in Erfüllung. Trotz der vielen Heiratskandidaten, die allesamt von der Tochter des Krenweiberl, der Hochzeitsschmuserin, auf den Hof gebracht werden, denkt Ginerl nicht an den Ehestand - bis Vitus, der neue Jungknecht kommt. Aber auch mit diesem hat Ginerl so ihr rechtes Kreuz...

Für den größten Wirbel am Haidhof sorgt schließlich der Auftritt einer Erbschleicherin...