Teublitz: Zwei Verkehrsunfälle wegen Aquaplanings

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn war wieder einmal die Ursache für zwei Verkehrsunfälle auf der BAB A 93 im Bereich Teublitz.

Gegen 14.25 Uhr war ein 23-Jähriger mit seinem BMW in Richtung Norden unterwegs. Kurz nach der Ausfahrt Teublitz kam das Fahrzeug des jungen Mannes bei starkem Regen ins Schleudern. Der Fahrer brachte den BMW nicht mehr unter Kontrolle und das Fahrzeug krachte in die rechte Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden beträgt ca. 6500 Euro.

Um 17.40 Uhr überschätzte ein 47-jähriger Mercedesfahrer die Haftfähigkeit seiner Bereifung. Auch er war in Richtung Schwandorf unterwegs und verlor etwa einen Kilometer vor der Ausfahrt Teublitz die Herrschaft über seinen fahrbaren Untersatz. Der Mercedes stieß zuerst gegen die rechte Leitplanke. Dabei platzte ein Hinterreifen und im Anschluss prallte das Auto noch zweimal gegen die Mittelschutzplanke. Auch hier blieb der Fahrer unverletzt. Der Schaden an Pkw und Leitplanke beträgt aber ca. 85 000 Euro. Wegen der stark beschädigten Leitplanken musste die Autobahnmeisterei die Unfallstelle sofort absichern. Teilweise lief der Verkehr nur einspurig und es kam in der Folge zu längeren Stauungen auf der A 93.

 

PM/LH