© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Teublitz: Unfall mit vollbesetztem Schulbus

Am Freitag (15.04) um 07.25 Uhr kam es in der Regensburger Straße in Teublitz zu einem Verkehrsunfall zwischen einem vollbesetzten Schulbus und einem Pkw. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen wollte ein 37jähriger VW Passat-Fahrer entgegen der Einbahnstraßenregelung von der Bahnhofstraße kommend in die Regensburger Straße einfahren. Eine 30jährige Golf-Fahrerin wollte zeitgleich von der Stadtmitte kommend nach links in die Bahnhofstraße einfahren. Da ihr jedoch der VW-Passat entgegenkam, musste sie ihren Pkw stark abbremsen. Dies erkannte ein nachfolgender 46jähriger Schulbusfahrer zu spät und fuhr auf den VW Golf der Frau auf. Bei dem Zusammenstoß wurden sowohl die Pkw-Fahrerin als auch zwei Schulkinder, die sich in dem mit ca. 100 Personen vollbesetzten Schulbus befanden, leicht verletzt.

Die Frau wurde mit dem Rettungsdienst in die Asklepiosklinik Burglengenfeld verbracht, die verletzten beiden Kinder wurden von den Eltern abgeholt und von diesen einer ärztlichen Untersuchung zugeführt. An dem Bus und dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4500,- Euro.In diesem Zusammenhang bittet die Polizei die Eltern von Schülern, die bis zum Eintreffen der Polizei den Unfallort bereits verlassen hatten, und die unter Umständen Verletzungen erlitten, sich mit der PI Burglengenfeld in Verbindung zu setzen.

PM/MF