Taxi brennt – 30.000 Euro Schaden

Am gestrigen Samstag (21.11., 22:25 Uhr) fing ein Taxi in Regensburg Feuer. Wie die Polizei mitteilt, stellte der Fahrer einen Funkenschlag fest. Ihm gelang es noch, seine persönlichen Sachen aus dem Taxi zu holen. Unmittelbar daran geriet das Auto in Brand. Die Berufsfeuerwehr Regensburg konnte das Feuer löschen, das noch drei weitere PKW beschädigte. Ursache war ein technischer Defekt. Der Sachschaden dürft sich auf rund 30.000 Euro belaufen.

pm/LS