Super-Dult trotz Wetterkapriolen

Die Besucherwartung von 800 000 plus x ist erreicht worden. Dabei war die Frühjahrsdult dieses Jahr so ruhig und sicher wie noch nie. „Wir sind vollauf zufrieden“, beurteilen die beiden Festwirte nicht nur die Sicherheitslage beim 18 Tage dauernden Familienfest, sondern die gesamte Maildult. „Die Besucherinnen und Besucher haben sich auch von den Wetterkapriolen nicht abhalten lassen“, unterstreicht Michael Hahn dieses positive Urteil aus Sicht der Werbegemeinschaft Regensburger Dulten.

Auch die Verantwortlichen für die Sicherheit sind zufrieden. „Aus unserer Sicht ist die Maidult so ruhig wie noch nie verlaufen“, erläutert der  Neutraublinger Sicherheitsdienstleister Arben Fetoshi die Dynamik des größten Oberpfälzer Volksfestes. Er betreut mit bis zu 35 ausgebildeten Sicherheitskräften die beiden großen Festzelte von Alfred Glöckl und Michael Hahn sowie Bauers Weinstadl. Arben Fetoshi spricht von „drei Vorfällen, die unsere Mitarbeiter problemfrei gelöst haben“. Sicherheitsgewährleistung für die Zelte, Einhaltung des Jugendschutzgesetzes und Diebstahlverhinderung zählen zu den Aufgabenbereichen seines Teams, „und die Zusammenarbeit mit der Polizei verlief stets problemlos“, so Fetoshi weiter.

Jetzt rüsten sich alle zum Endspurt, der sehr stark vom Fußball geprägt sein wird. Mit „Public Viewing“ laden beide Festwirte für Samstag Abend zum Champions-League-Finale in die Zelte ein. Auch hier steht das gemeinschaftliche Erlebnis im Mittelpunkt. Wenn dann am Sonntag dann auch noch das Wetter mitspielt, könnte sich das „plus X“ zum Besucherrekord entwickeln.

JE