Sulzbach-Rosenberg: Fieser Trickdieb unterwegs

Zwei Senioren, die am Mittwoch kurz vor 12 Uhr beim Einkaufen waren, wurden Ziel eines fiesen Trickdiebs. Der Unbekannte sprach den 68- und 80-jährigen Rentner auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Krötenseestraße an und wollte eine Euro Münze gewechselt haben. Als die beiden hilfsbereiten Männer ihr Portemonnaie zückten, griff der Unbekannte in die Börse und zog sehr geschickt Euro-Scheine verschiedenen Wertes aus den Geldbeuteln. Bis die beiden Herren dies bemerkten, war der Täter bereits verschwunden. Offensichtlich ist der Täter mit dieser fiesen Masche auch in Amberg am 12. März aufgetreten. Auch hier war ein 83-jähriger Rentner aus dem westlichen Landkreis Opfer des Täters. Auch in diesem Fall erbeutete der Dieb mehrere hundert Euro aus der Geldbörse des Seniors.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um ein und denselben Täter handelt.           

Er wird bis auf einige Kleinigkeiten von allen drei Geschädigten wie folgt beschrieben: Etwa 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1 Meter 80 groß, von kräftiger Statur, dunkle kurz nach hinten gekämmte Haare, Dreitagebart, dunkler Teint, orientalisches Aussehen. Bekleidet mit dunkler Jacke und schwarzer Hose. Insgesamt machte der Täter einen gepflegten Eindruck und sprach gebrochen Deutsch.

Mit einem weiteren Auftreten des Trickdiebs muss gerechnet werden.

Die Polizei rät deshalb, sich nicht in Geldwechselaktionen, bei denen offen die Geldbörse gezeigt wird, ziehen und niemanden in seine Geldbörse hineingreifen zu lassen.

Sachdienliche Hinweise zum Täter, der vielleicht bereits mehrfach vor Einkaufsmärkten aufgetreten ist, nimmt die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg unter der Telefonnummer 09661/8744-0 entgegen.

 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg