© Symbolbild

Sünching: Spaziergänger findet Granate

Richtig reagiert hat ein Fußgänger am Donnerstagmorgen in Sünching. Er entdeckte eine Granate und verständigte die Polizei. Und wirklich, die Granate musste gesprengt werden.

 

Am Donnerstag, 18.04.2019, gegen 9.30 Uhr, meldete ein umsichtiger Spaziergänger bei der Polizei, dass er in einem Waldstück des Zwolfer Holz bei Sünching eine Granate gefunden habe. Tatsächlich konnten die Beamten vor Ort feststellen, dass es sich hierbei um eine alte Panzerabwehrgranate, vermutlich aus dem 2. Weltkrieg, handelte. Nachdem der Fundort weiträumig abgesperrt worden war, brachten die verständigten Spezialkräfte des Kampfmittelräumdienstes die Granate vor Ort zur Sprengung. Der Finder hatte genau richtig gehandelt. Nach Feststellung des gefährlichen Gegenstandes hat er sich weit genug vom Fundort entfernt und umgehend die Polizei verständigt