Sünching: Motorradfahrer nach Autounfall schwer verletzt

Ein Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall in der Oberpfalz schwer verletzt worden. Ein 36 Jahre alter Autofahrer hatte den Mann am Samstag in Sünching (Landkreis Regensburg) beim Abbiegen übersehen und war mit ihm zusammengestoßen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 40-jährige Motorradfahrer wurde mit schweren Verletzungen in einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der Autofahrer blieb unverletzt. An beiden Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von 16 500 Euro.

dpa

 

Die Polizeimeldung

Am 05.09.2020, gegen 10.50 Uhr, wollte ein 36-jähriger Pkw-Lenker von der Kirchstraße nach links in die Geiselhöringer Straße abbiegen. Hierbei übersah er jedoch einen entgegenkommenden Motorradfahrer und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 40-jährige Zweiradfahrer wurde hierbei schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Regensburger Krankenhaus geflogen werden. Der Autofahrer blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. € 16.500,-. Die Unfallstelle musste für ca. 1,5 Stunden durch die FFW Sünching gesperrt werden.

Polizeimeldung