Streit um das Semesterticket in Regensburg geht weiter

Eine Einigung im Streit um das Semesterticket in Regensburg ist  noch nicht in Sicht. Die Studenten wollen deshalb auf die Straße gehen. Sie planen für Donnerstag Nachmittag eine Demo in Regensburg.


 

Das Ticket für Bus und Bahn soll ab dem Sommersemester von 49 auf 72 Euro erhöht werden, weil die Bahn deutlich mehr Geld verlangt als bisher. Statt 7 nun 25 Euro. Die Studenten sind nur bereit 59 Euro zu bezahlen. Laut Landratsamt Regensburg wollen OB Schaidinger und Landrat Mirbeth vor der geplanten Demo noch Gespräche mit allen Beteiligten führen. Vielleicht lässt sich das Ticket doch erhalten, so der Sprecher des Landratsamtes heute gegenüber TVA.

CB