Straubinger ‚entsorgte‘ noch lebende Katze in Biotonne

Nachdem eine Katze angefahren wurde, kam ein 50jähriger Mann hinzu und „entsorgte“ das noch halb lebende Tier in einer abgestellten Biotonne. Im Beisein der hinzugerufenen Tierrettung verstarb die Katze.

 

Die Meldung der Polizei in Straubing:

Am Donnerstagabend fuhr ein 29jähriger Straubinger eine Katze an. Die Katze lag noch halb lebend auf der Straße als ein 50jähriger Straubinger hinzu kam. Dieser nahm das Tier auf und warf diese noch lebend in eine am Straßenrand abgestellte Biotonne. Bei der hinzugerufenen Tierrettung verstarb die Katze dann. Der 50 Jahre alte Mann erhält eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz.

Foto: Symbolbild

PM/MF