Straubing: Zimmerbrand sorgt für hohen Schaden

Am Sonntag, 03.01.2016, gegen 04.50 Uhr kam es in einem Wohnheim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Osserstraße zu einem Zimmerbrand.

Der Brand brach in einem Zimmer des Wohnheimes aus. Alle Insassen konnten rechtzeitig das Haus verlassen.
Zwei Jugendliche und eine Betreuerin erlitten eine leichte Rauchgasintoxikation. Sie wurden vom Rettungsdienst zur Beobachtung ins Klinikum Straubing verbracht.

Der Kriminaldauerdienst der KPI Straubing hat vor Ort die Sachbearbeitung übernommen. Als Brandursache kann eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden. Vielmehr dürfte nach derzeitigem Ermittlungsstand eine technische Ursache zum Brand geführt haben.

Der entstandene Brandschaden liegt ersten Schätzungen zufolge im fünfstelligen Eurobereich.

PM/MF