© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Straubing: Völlig durchnässter Mann löst Suchaktion aus

Am 04.10.16, gg. 21.00 Uhr, teilten Zeugen über den Notruf der Polizei mit, dass soeben eine männliche, offensichtliche alkoholisierte Person, beim Adlerdenkmal aus der Donau gestiegen sei. Die Zeugen sprachen die männliche Person an und wollten zunächst Hilfe leisten. Der Mann, der offensichtlich der deutschen Sprache nicht mächtig war, wollte dies aber nicht und verlies noch vor Eintreffen der Polizei das Adlerdenkmal in Richtung Hagen.

Da die Gefahr einer Gesundheitsschädigung des völlig durchnässten Mannes aufgrund der herbstlichen Witterungsverhältnissen und einer möglichen Alkoholisierung nicht zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der unmittelbare Nahbereich durch Kräfte der Feuerwehr Straubing, der Wasserwacht Straubing & Parkstetten sowie der Polizei abgesucht.

Trotz intensiver Suche konnten weder der Mann aufgefunden noch neue Erkenntnisse oder Anhaltspunkte zu dessen Verbleib gewonnen werden. Aus diesem Grund wurde die Suche nach dem bislang unbekannten Mann eingestellt.

PM/MF