Straubing Tigers stehen im Viertelfinale

Durch einen 4:1-Erfolg am Freitagabend über die Augsburger Panther qualifizieren sich die Straubing Tigers für das Play-Off-Viertelfinale.

Die Niederbayern machten am Freitag exakt da weiter, wo sie beim 3:2-Erfolg am Mittwoch in Augsburg aufgehört hatten: mit einem Tor. Dem Regensburger Bernhard Keil gelang bereits in der 2. Spielminute die frühe Führung. Für Keil war’s der erste Saisontreffer überhaupt. Der Hauptakteur im zweiten Spielabschnitt hieß dann Tyler Beechey. Dem ehemaligen Kölner gelangen zwei Tore zur beruhigenden 3:0-Führung vor dem Schlussabschnitt. In dem sorgte dann der nächste Regensburger für die endgültige Entscheidung: Alexander Dotzler traf von der blauen Linie zum 4:0. Sommas 4:1-Ehrentreffer in der 57. Minute konnte die Feierlaune am Pulverturm nicht mehr trüben.

Im Viertelfinale treffen die Tigers entweder auf Mannheim oder Köln, je nachdem, wer sich beim Duell Nürnberg gegen Wolfsburg am Sonntag durchsetzt.

16.03. MaW